Sonntag, 23. Januar 2022

Darf ich mich kurz vorstellen?! - Mohamad Alqwefati

Name: Mohamad Alqwefati

Jahrgang: 2000

Dienstgrad: Oberfeuerwehrmann

Funktion in der Wehr: Betreuer in der Kinderfeuerwehr

Familienstand: ledig

Ausbildung: Zerspanungsmechaniker

Beruf: Maschinenbaustudent bei Danfoss Power Solutions

 

1. Seit wann bist du Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Padenstedt?

Ich bin seit Januar 2017 mit 17 Jahren in die Freiwillige Feuerwehr Padenstedt eingetreten.

 2. Was bedeutet für dich der Begriff Ehrenamt?

Für mich bedeutet das Wort Ehrenamt die Möglichkeit, meiner Gesellschaft bzw. meiner Gemeinde zunutze zu sein. Außerdem ermöglicht es mir, vielen Menschen direkt oder indirekt zu helfen, was meiner Meinung nach die Sinnhaftigkeit des Zusammenlebens darstellt.

3. Was motiviert dich, bei der Feuerwehr ehrenamtlich mitzuwirken? 

Für mich hieß 2017 ganz schnell in der Gemeinde anzukommen und ein Teil dieser zu werden. Ich wusste am Anfang nicht, wie dieses zu erreichen ist. Anfänglich bin ich nicht sicher gewesen, ob die Feuerwehr wirklich der beste Weg dafür sein wird. Jedoch hat sich herausgestellt, dass ich durch die FF ein effektiver Teil meiner Gemeinde werden durfte.

4. Mit welchen Argumenten würdest du bei Freunden und Bekannten für die Feuerwehr werben? 

Wenn man einen schönen Mischmasch an Menschen mag, dann ist man bei der Feuerwehr richtig. Hier ist man Teil einer witzigen, hilfsbereiten Kameradschaft, die ein sinnvolles Ziel verfolgt: Unserer Gemeinschaft in Notfällen zur Hilfe zu stehen.

5. Welcher Einsatz ist dir noch in besonderer Erinnerung?

Mein erster Einsatz als Atemschutzgeräteträger ist mir besonders im Gedächtnis geblieben. Ich war sehr aufgeregt, hatte aber gleichzeitig Kameraden zu meiner Seite stehen, die mich unterstützt und mir geholfen haben.

6. Wie gut kannst du Beruf und Feuerwehr kombinieren?

Mein Arbeitgeber ist ein starker Unterstützer der Freiwilligen Feuerwehr und stellt mich frei, wenn der Alarm losgeht.